Logo Bambus

Viele Erlebnisse aus Schwangerschaft und Geburt hinterlassen tiefe Prägungen, die sehr überwältigend sein können, z.B. Kaiserschnitt, PDA oder Geburtseinleitung. Babys reagieren unterschiedlich: sie sind apathisch, unruhig, oder sie schreien (oft stundenlang), auch die Eltern sind dann gestresst.

In der Baby-Therapie bekommen Sie therapeutische Unterstützung und Antworten auf all Ihre Fragen rund ums Baby, zum Stillen, Schlafen sowie Bindungs- und Schreiverhalten. Das Baby kann an Mutters und Vaters Seite in Ruhe ankommen und seine Geburt, auch über sanfte Körperarbeit, verarbeiten. Es ist eine große Erleichterung, wenn das Neugeborene (und seine Eltern) gemeinsam aus diesem energetischen Schockzustand heraus und in einen guten Rhythmus hineinfinden. Besonders empfehlenswert ist die Behandlung für Schreibabys, Frühgeborene, künstliche Befruchtung und nach Komplikationen (Kaiserschnitt, Zange, Glocke).

Psychologische Begleitung von Frühgeborenen und ihren Eltern
Die psychologische Begleitung verbindet eine gezielte Baby-Therapie mit therapeutischen Gesprächen für die Eltern. Sie hilft, das Erlebte zu verarbeiten und stärkt die Eltern-Kind-Bindung. Das erleichtert den Einstieg in die Normalität und verbessert die Chancen auf eine erfolgreiche Nachbehandlung.

Weitere Themen » Klein- und Schulkinder » Elternberatung »

Baby-Therapie

Logo Bambus

Praxis Thurmann
bei Frankfurt am Main

©

» Impressum » Datenschutz »

item1 item1